Vita Luise Heyer

Auszeichnungen
2017 Preis der Deutschen Filmkritik, Bestes Spielfilmdebüt ("Fado")
Nominierung Max-Ophüls-Preis, Beste Nachwuchsdarstellerin ("Einmal bitte alles")
2016 Nominierung Max-Ophüls-Preis, Beste Nachwuchsdarstellerin ("Fado")
2015 Deutscher Filmpreis Silberne Lola, Bester Spielfilm ("Jack")
2012 Beste Schauspielerin der Spielzeit am Schauspielhaus Dortmund

Kino [Auszug]
2017 Das schönste Paar, Sven Taddicken
Leif in Concert, Christiane Klandt
Der Junge muss an die frische Luft, Caroline Link
2016 Flucht, Frank Blau
2015 Die Reste meines Lebens, Jens Wischnewski
Einmal bitte alles, Helena Hufnagel
Fado, Jonas Rothlaender
2014 Auf einmal, Asil Özge
Härte, Rosa von Praunheim
2013 Ein Geschenk der Götter, Oliver Haffner
Jack, Edward Berger
2012 Willkommen bei Habib, Michael Baumann
2010 Westwind, Robert Thalheim

TV [Auszug]
2017 Kopfplatzen, Savaz Ceviz
Dark, Baran Bo Odar
Tatort München - Hardcore, Philipp Koch
2016 Gift, Daniel Harrich
Detour, Nina Vokuvic
Die Glasbläserin, Christiane Balthasar
2015 Tatort – Taxi nach Leipzig, Alexander Adolph
Kommissarin Heller, Christiane Balthasar
Homeland, Keith Gordon
Die Chefin, Michael Schneider
2014 Polizeiruf 110, Christian Petzold
Der Fall Barschel, Kilian Riedhof
Spreewaldkrimi – Die Sturmnacht, Christoph Stark
Die Luke öffnet sich, Oliver Moser
Der Kriminalist, Fillipos Tsitos
2013 Bella Block – Ungelöst, Christian von Castelberg
Ihr und eure Welt, Janin Halisch
Helmut Schmidt – Lebensfragen, Ben von Grafenstein
Milan und Mila, Daniel Morias dos Santos Bruss
Histeria, Katinka Narjes
Frauen die Geschichte machten, Christian Twente
Soko Leipzig – Liebesgrüße aus Moskau, Robert del Maestro
2012 Auf einmal, Tatjana Moutchnik

Theater [Auszug]
2014 Der Elefantenmensch, Jörg Buttgereit; Schauspielhaus Dortmund [2013-2014]
2012 Leonce und Lena, Paolo Magelli; Sommertheater Dortmund
Der Meister und Margarita, Kay Voges; Schauspielhaus Dortmund
Eskalation Ordinär, Martin Nimtz; Schauspielhaus Dortmund
2011 Gespenster von Ibsen, Kay Voges; Schauspielhaus Dortmund
Winkelmanns Reise ins U, Adolf Winkelmann; Schauspielhaus Dortmund
Kleinbürgerhochzeit, Charlotte Zinn; Schauspielhaus Dortmund
Macbeth, Peter Jordan; Schauspielhaus Dortmund
Bluthochzeit, Paolo Magelli; Schauspielhaus Dortmund
2010 Miss Sara Sampson, Christoph Mehler; Schauspielhaus Dortmund
Dreigroschenoper, Martin Nimz; Schauspielhaus Dortmund
2009 Leonce und Lena, Romy Hochbaum; HMT Rostock
2008 Was ihr wollt, Matthias Stier
Amoklauf, Milena Paulovics; Volkstheater Rostock

Vita Luise Heyer (PDF, 26 kByte)